Heute habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht für Dich. Die gute ist: Alles beginnt bei Dir selbst. Die schlechte ist: Alles beginnt bei Dir selbst.

Seit Wochen will ich das hier schreiben doch ich drückte mich bisher davor – weil ich beobachte, wie ich mich mit der Praxis dieser Einsicht schwer tue.

Alles beginnt bei mir selbst. Das bedeutet, dass jede Veränderung, die ich mir wünsche, bei mir anfängt. Ich kann mich dafür entscheiden, ich kann sie selbst leben, ich kann mich damit zeigen, ich kann Projekte initiieren, um sie umzusetzen (sofern das eine solche Art der Veränderung ist). Wenn ich bereit bin für das, was ich brauche, oder für das, was die Welt (im Großen oder Kleinen) braucht, dann beginnt es bei mir selbst.

Das ist großartig ja! Das ist kraftvoll, ermächtigend und stimmt mich zuversichtlich. Ich kann die Welt verändern! Ich habe es in der Hand, ob ich mein Leben lebe, wie es mir wahrhaft gut tut, ob ich mich dem öffne, was mir tief im innersten Freude bereitet, oder ob ich es in meiner (vermeintlichen) Komfortzone verbringe, die sich oft aus Gewohnheit oder lähmender Angst gebildet hat.

Alles beginnt bei mir selbst. Das ist auch eine Herausforderung, weil ich niemand anderen dafür verantwortlich machen kann, wie ich lebe, wie ich meinen Tag verbringe, was ich in die Welt bringe. Dabei liegt es doch so nahe, die Verantwortung bei meinem Partner, den Umständen, oder sonst im Außen zu suchen. Doch niemand anderes ist verantwortlich. Ich entscheide, und wenn es „nur“ die Entscheidung darüber ist, wie ich auf Umstände reagiere. Ich kreiere meine Realität. Alles beginnt bei mir selbst.

Wie so oft ist die Erkenntnis das eine und die praktische Umsetzung das andere. Nun, alles will gelernt werden und mit dem Bewusst-werden fängt es an.

In diesem Sinne wünsche ich Dir ein wunderbar kraftvolles neues Jahr 2018, in dem alles beginnt, was Du Dir wünschst, weil Du es in die Welt lässt oder bringst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.